“aufregende Koloratura . . . es gefiel uns sehr, [eine Sopran] mit einmaligem Ton und mit einem beachtlichen Vibrato zu hören...  [Sie zeigt] in der niedrigen Stimmlage eine reiche mezzo-soprano Tonqualität.  Wir werden sicherlich noch mehr von dieser erfolgversprechenden jungen Künstlerin hören.”—Meche Kroop, Voce di Meche (übersezt aus dem Englischen)

Sopran Kinneret Ely ist Opersängerin in New York City. Im Juli 2018 sang sie die Rolle von Violetta in La Traviata im Jerusalem International Opera Masterclass (JIOM), und im Galakonzert mit dem Israel Netanya Kibbutz Orchester, unter der Leitung von Maestro Tiberiu Soare. Ihr Konzert im Felicja-Blumental-Center (Tel Aviv), mit Pianisten Dan Deutsch und Flötenspielerin Anna Kondraschina, wurde im November 2015 durch Kol ha-Musika (Radio Israel) übertragen.  Im selben Monat sang sie Rosina in Il Barbiere di Siviglia bei Opera NOVA (Virginien, USA).  Sie nahm im September 2014 im Montserrat Caballé International Singing Competition in Zaragoza (Spanien) teil und war 2013 Halbfinalistin im Jenny Lind Competition.  Im September 2016 sang sie in einem Konzert (“Rhapsody in Blue and White” genannt) Lieder von Rami Bar-Niv mit dem Komponisten als Pianist. Die YouTube-Kanal von ihr hat bisher mehr als 12.000 Besuche angezogen. Kinneret Ely sang Gilda in Rigoletto und Madame Cortese in Il Viaggio a Reims, die beiden am Conservatory of Music, Brooklyn College (USA).  Sie nahm im Role Preparation Program der Stiftung Martina Arroyo teil, sowie in den International Vocal Arts Institutes in Tel Aviv und Montréal, und in Si Parla, Si Canta, in Urbania, Italien.  Ihre Rollenszenen umfassen Madame Herz in Der Schauspieldirektor, Norina in Don Pasquale, Gilda in Rigoletto, und Violetta in La Traviata. Kinneret Ely studierte Singen mit Carlos Conde, W. Stephen Smith, Claudia Friedlander, Lucy Arner, und Joan Dornemann.  Sie entwickelte ihre Sprachkenntnisse im Italienischen bei der Società Dante Alighieri (Siena), im Französischen bei der Alliance Française (Paris), und im Deutschen beim Goethe-Institut (Berlin).  Englisch und Hebräisch sind ihre Muttersprachen.  Sie schlieβ ihre Studien am Hunter College (New York) cum laude ab.  Sie wurde in New Haven, Connecticut (USA), geboren und ist in Williamsburg (Virginien) und in Jerusalem aufgewachsen.